Partner

Das Hebbel-Museum der Stadt Wesselburen ist Andenken- und Forschungsstätte zugleich. Es enthält zehn historische Ausstellungsräume, die das Leben Hebbels in Text, Bild und Gegenstand verdeutlichen, eine von Forschern aus aller Welt genutzte Hebbel-Spezialbibliothek mit 7000 Bänden sowie eine Theatersammlung von Hebbel-Inszenierungen. Hier ist auch der Sitz der Hebbel-Gesellschaft und Arbeitsstelle der Wesselburener Ausgabe. » www.hebbelmuseum.de

  • Neben der Wesselburener gibt es auch eine Wiener Hebbel-Gesellschaft.
    » www.hebbel.at
  • Über den Sekretär der Hebbel-Gesellschaft, Hargen Thomsen, gibt es Informationen auf seiner persönlichen Website
    » hargen-thomsen.de
  • Die Hebbel-Gesellschaft ist Gründungsmitglied der seit 1986 bestehenden Arbeitsgemeinschaft literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e.V.
    » www.alg.de
  • Wer Hebbels Heimat, „Dithmarschen, das kleine Ländchen von nur 30 Quadratmeilen", näher kennenlernen möchte, findet Informationen auf den Seiten des Kreises Dithmarschen, » www.dithmarschen.de; zu Hebbels Geburtsort mehr unter » www.wesselburen.de.
  • Seit 1931 arbeitet die Hebbel-Gesellschaft mit dem Boyens-Buchverlag zusammen, in dem alljährlich das Hebbel-Jahrbuch erscheint.
    » buchverlag.boyens-medien.de.
  • Hebbels Werke sind online im Projekt Gutenberg zu finden.
    » gutenberg.spiegel.de

 partner

 

Trüber Regentag. Ohne Bücher, ohne Fähigkeit zu arbeiten, bin ich darauf angewiesen, aus dem Fenster zu sehen und die Tropfen zu zählen. So geht das Leben hin. Gestern las ich Steffens Memoiren, den 4ten Band. Wenn ich so sehe, wie anderen Menschen nach und nach alle Quellen aufgethan werden, so dürste ich um so mehr.

Tagebuch, 13. Oktober 1841